NeuigkeitenAllgemein‚Unsere Pferdestärken werden elektrisch‘ – das niedersächsische ‚Schaufenster Elektromobilität‘

Die ‚Schaufenster Elektromobilität‘ sind eine Maßnahme aus dem Regierungsprogramm Elektromobilität vom Mai 2011 – die Bundesregierung greift damit eine Empfehlung der Nationalen Plattform Elektromobilität aus deren 2. Bericht auf. Für das auf drei Jahre angelegte Programm stellt der Bund Fördermittel in Höhe von bis zu 180 Mio. Euro zur Verfügung. Die Bundesregierung hat am 3. April 2012 entschieden, dass – neben Baden-Württemberg, Berlin/Brandenburg und Bayern/Sachsen – auch die Region Niedersachsen gefördert wird.

 

INSIDE M2M ist Partner im Projekt 4.5:
‚eRad in Freizeit und Tourismus‘

Zusammen mit der Landeshauptstadt Hannover und den weiteren Partnern des Projektkonsortiums wird im Projekt ‚e-Rad in Freizeit und Tourismus‘ ein Pedelec-Verleihnetz aufgebaut. Dabei werden technische Aspekte und Erfolgsfaktoren für einen wirtschaftlichen Betrieb in Tourismus und Freizeit untersucht. Projektziel ist Aufbau, Erprobung, Demonstration, (Pilot-)Betrieb und Evaluierung eines neuartigen Verleihsystems für Pedelecs und Elektro-Motorräder. Umgesetzt wird das Verleihsystem zum einen im Ballungsraum Hannover, zum anderen in der Tourismusregion Harz. Begleitet wird die Umsetzung von der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und einer sozialwissenschaftlichen Akzeptanzforschung dieser Form der Elektromobilität. Die INSIDE M2M übernimmt unter Leitung von Herrn Dr. Fred Könemann die Teilaufgabe der Softwareentwicklung zur Erfassung und Vorverarbeitung der am Pedelec bereit gestellten Daten (von Pedelec und Fahrer). Darüber hinaus geht es um die Weiterleitung der Daten an einen Kommunikations-Server und die Implementierung der benötigten Software-Schnittstellen zu den anderen Teilsystemen (Verleihsystem, Medizinische Hochschule).

Projektkonsortium ‚eRad in Freizeit und Tourismus‘

  • Landeshauptstadt Hannover
  • Hochschule Hannover
  • VCD Verkehrsclub Deutschland Landesverband Niedersachsen e.V.
  • Naturschutzverband Niedersachsen e.V.
  • Medizinische Hochschule Hannover
  • INSIDE M2M GmbH
  • KEYMILE GmbH
  • Landkreis Goslar

 

‚Schaufenster Elektromobilität‘

Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg ist eines von vier Schaufenstern Elektromobilität in Deutschland. Die Aktivitäten werden von vier Bundesministerien und vom Land Niedersachsen gefördert. In den rund 30 Projekten engagieren sich über 200 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Land und Kommunen. In unterschiedlichen Konstellationen arbeiten sie an einem ambitionierten Programm zur Erprobung der Tauglichkeit von Lösungen innerhalb der gesamten Bandbreite der Elektromobilität. Wir wollen in der Bevölkerung ein Bewusstsein für die Möglichkeiten der Elektromobilität schaffen und die innovativsten Elemente der Elektromobilität auf der Gebietskulisse einer Metropolregion bündeln. In den Jahren zwischen 2012 und 2016 werden in unseren Elektromobilitätsprojekten voraussichtlich rund 120 Millionen Euro eingesetzt. Elektromobilität ist für uns mehr als der Austausch eines Verbrennungsmotors durch einen Elektromotor in einem Fahrzeug. Wir wollen intermodale Verkehrskonzepte fördern, neue Leihsysteme entwickeln und damit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer Nachhaltigen Verkehrspolitik leisten. Stammt der Fahrstrom aus erneuerbaren Energiequellen, bewegen sich Elektrofahrzeuge nahe an der Null-Emissions-Marke für klimaschädliche Stoffe. Elektrofahrzeuge, auf wie viel Rädern auch immer (oder auf Schienen), sorgen für die Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und vermindern die Lärmbelastung.